Am 14.04.2021 führen wir von 18.30-20.30 Uhr ein Online-Seminar zur Entstehung, Entwicklung und ideologischen Verstrickungen von Rassismus mit der Referentin Jasmin Mouissi durch und wollen uns verstärkt mit folgendem Fokus in diesem Themenspektrum auseinandersetzen:

Rassismus kann auch als eine unsere Gesellschaft durchziehende omnipräsente Struktur beschrieben werden, ein Phänomen, welches immer und überall existiert. Die Referentin Jasmin Mouissi nimmt im Rahmen ihres Vortrages Zuhörende mit auf eine Reise der kritischen Auseinandersetzung mit Rassismus, seiner Verstrickung mit anderen Diskriminierungsformen und der geschichtlichen Entwicklung, die hinter diesem komplexen Thema steht. Im Fokus stehen dabei die Fragen, was Rassismus im Kern ist, welche ideologischen Wurzeln er hat, inwiefern er jede*n von uns betrifft und wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Privilegien aussehen kann.

Jasmin Mouissi ist studierte Sozialarbeiterin (M.A.). Sie schreibt, forscht und referiert über Rassismus, Diskriminierung, Intersektionalität und Empowerment. Im Rahmen ihrer Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen war sie in Forschung und Lehre zu diesen Themenbereichen tätig und beschäftigte sich in ihrem Promotionsprojekt mit Rassismuserfahrungen von Schwarzen Kindern in Deutschland sowie den Handlungsstrategien der Erziehungsberechtigten in diesem Kontext. Eigene Forschungsergebnisse sowie theoretische Erkenntnisse verarbeitet sie unter anderem in Vorträgen, Schulungen und Workshops für diverse Zielgruppen.

Das Online-Seminar ist kostenfrei und zur Anmeldung gelangt man hier: