Das deutsch-französische, intergenerationelle und bilinguale Seminar vom 04.05.-07.05.2021 richtet sich an bis zu 60 Erwachsene zwischen 18–65 Jahren aus Einsatzstellen und Trägern der Bundesfreiwilligendienste FÖJ/ÖBFD in Frankreich und Deutschland sowie an weitere Interessierte.

In Zusammenarbeit mit bundesweiten Referent*innen werden unterschiedliche Themen der politischen Bildungsarbeit behandelt, aber der Themenfokus auf „Rechtsextremismus in Frankreich und Deutschland“ sowie „transnationale Erinnerungskultur und ihre politische Dimension“ gelegt.

Fester Bestandteil des mit dem Institut Francais Bonn und dem Deutsch-Französischen Bürgerfond gemeinsam ausgerichteten Online-Seminars wird u.a. ein Argumentationstraining gegen Rechtsextremist*innen, ein Aussteiger-Gespräch mit einem ehemaligen Rechtsextremen, ein Workshop zum „rechtsextremistischen Frauenbild“ in beiden Ländern sowie ein Expertengespräch zur „Neuen Rechten“ sowie der „politischen Dimension von Erinnerungskultur“ an einem praktischen Beispiel von historisch-politischer Bildungsarbeit sein.

Das zweisprachige Seminar ist kostenlos und kann an einzelnen Tagen oder an allen 4 Tagen besucht werden. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt bitte verbindlich bis zum 01.05.2021

Das Fachseminar wird live aus dem Erich-Zeigner-Haus in Leipzig, einem authentischen Ort sächsischer Demokratiegeschichte, gestreamt sowie über die Online-Plattform Zoom zu besuchen sein.

Die entsprechenden Zugangslinks erhalten alle angemeldeten Teilnehmenden wenige Tage vor dem Seminar.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier:

www.mensch-natur-gesellschaft.de/seminare

Wir freuen uns über ihre Teilnahme und Ihr Interesse!

Gefördert wird das Seminar durch den deutsch-französischen Bürgerfond-