Im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt und Thüringen versuchen rechtsextremistische und rechtspopulistische Akteure zunehmend das gemeinschaftliche Zusammenleben mitzugestalten. Immer häufiger ist zu beobachten, dass sie als vermeintlich nette Nachbar*innen einen direkten Einfluss auf unseren Lebensalltag nehmen, um ihre menschenverachtenden Ideologien zu verbreiten.
Die Auswirkungen werden spürbar, wenn rechtsextremistische Gewalt zunimmt und Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind oder sich für eine vielfältige Gesellschaft einsetzen, Ziele dieser Angriffe werden.

Gemeinsam wollen wir im Rahmen der Tagung unser Wissen über Akteure und Strategien der rechtsextremistischen und rechts-populistischen Szene erweitern und darüber nachdenken, wie ein gemeinschaftliches und demokratisches Engagement aussehen kann. Darüber hinaus möchten wir den Blick für verschiedene Formen rassistischer Markierungen und Ausgrenzungen schärfen, indem wir gruppenbezogener Ausgrenzung nicht nur auf der Basis eines rechtsextremen Weltbildes begegnen, sondern als Teil eines gesellschaftlichen Problems betrachten, das uns alle angeht.

Programmauszug

Vor diesem Hintergrund veranstalten der Förderverein Ökologische Freiwilligendienste e.V. in Kooperation mit der Diakonie Deutschland und der Diakonie Mitteldeutschland eine 2-Tages-Fachtagung mit bundesweiten Referierenden unter anderem zu den Themen: Rechtsextremismus und -populismus in Mitteldeutschland: Akteure, Strategien, Ziele, Medien; Rechtsextreme und rechts-populistische Argumentationsmuster im Naturschutz; rechtspopulistische Klimawandelskepsis; Rechtsextremistische Siedlungsbewegungen; Alltagsrassismus und Empowerment-Workshops für konkrete Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten bei rechtsextremen Vorfällen im Alltag sowie Engagementmöglichkeiten für Multiplikator*innen im ländlichen Raum in Sachsen-Anhalt.

Anmeldung

Eine Anmeldung zu der kostenfreien Fachtagung für bis zu 35 Personen erfolgt bitte verbindlich bis zum 25.04.2022.

Zur Anmeldung gelangt man hier:

https://mensch-natur-gesellschaft.de/anmeldung/